Cookie Einstellungen

Wenn Sie auf „Annehmen“ klicken, erlauben Sie uns, Ihr Nutzungsverhalten auf dieser Website zu erfassen. Dadurch können wir unsere Webseite verbessern. Wenn Sie auf „Ablehnen“ klicken, verwenden wir nur Session-Cookies, die der Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit sowie der statistischen Reichweitenmessung dienen.

Eine virtuelle Woche voller Vielfalt!

Eine virtuelle Woche voller Vielfalt!

Lesezeit für diese Story: 3 Minuten

In diesem Jahr fand die Diversity Woche vom 9. bis 13. November statt – zum ersten Mal zu 100% virtuell.

Auch wenn – oder vielleicht gerade weil – vielen Menschen aktuell nicht an ihrem gewohnten Arbeitsort tätig sind, ist es wichtig, dass wir weiterhin nach einem vielfältigen und integrativen Arbeitsumfeld streben. 

Wir bei der BSH schätzen und fördern Diversity und sehen die damit verbundene Bereicherung als wesentlich für unseren Erfolg an. Zudem sind wir davon überzeugt, dass Vielfalt in Teams und Unternehmen dabei helfen kann, auch die neuen Herausforderungen durch die Coronavirus-Pandemie gemeinsam zu bewältigen.

Bei der BSH veranstalten wir seit 2018 im gesamten Unternehmen jährlich Diversity Tage. Diese Initiative verfolgt zwei Hauptziele. Zunächst möchten wir das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig Diversity und Inklusion für uns sind. Zudem möchten wir zeigen, wie wir als Unternehmen Vielfalt aktiv nutzen und warum wir alle davon profitieren.

In diesem Jahr sollten die BSH Diversity Tage eigentlich im Juni stattfinden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste das Programm jedoch größtenteils abgesagt werden – mit Ausnahme einer Online-Veranstaltung zum Thema „Geschlechterrollen im Zusammenhang mit Corona“.

Neues Konzept für die Diversity Woche 2020

Um die Diversity Woche trotz der aktuellen Situation durchführen zu können, haben wir sie als 100% virtuelle Veranstaltung geplant. Unter dem Motto "Veränderung durch Vielfalt vorantreiben!" wurden zwischen dem 9. und dem 13. November zahlreiche Skype-Veranstaltungen in verschiedenen Zeitzonen organisiert, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Welt teilnehmen konnten.

„Für mich war der große Vorteil unserer Diversity Woche als reines Online-Event, dass Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt an den Veranstaltungen teilnehmen und die Diskussionen mit ihren individuellen Sichtweisen bereichern konnten. Dadurch ist bei allen Beteiligten ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl entstanden.“ sagt Marion Fischer, verantwortlich für die Diversity Woche bei der BSH.

Die diesjährigen Themen

Die Diversity Woche zielt darauf ab, internationale Netzwerke zu stärken, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, voneinander zu lernen und Diversity und viele andere Themen gemeinsam näher zu beleuchten.

Mit diesem Ziel wurde eine Reihe von interaktiven Vorträgen mit verschiedenen Rednern online angeboten. 

Um nur ein paar Beispiele zu nennen:

  • „Jobsharing bei der BSH: Geteilte Führung“ Lesen Sie hier die ganze Geschichte.
  • „Sabbatical als Senior Manager“ Hier geht’s zum spannenden Interview.
  • „Meine 6 Monate Elternzeit“ Diese tolle Geschichte finden Sie auch hier zum Nachlesen. 
  • „Unconscious Bias im Job – was können wir tun?“
  • „BSH Belong – Eine australische Initiative zum Kulturwandel“
  • „Vorstellung des Netzwerks WOMENforBSH“
  • „Transgender – Der Weg vom Kopf zum Herz - und zurück“

Wir blicken auf eine spannende Woche zurück, die sicherlich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern neue Perspektiven und Sichtweisen eröffnet hat.

Zusammenarbeit mit Bosch

Und es gab noch mehr Neuigkeiten: In diesem Jahr haben wir im Rahmen der Diversity Woche mit unseren Kolleginnen und Kollegen bei Bosch zusammengearbeitet. Auf diese Weise konnten wir zusätzlich zu unseren BSH-Programm spannende Vorträge von den Kollegen bei Bosch anbieten. 

Unser Ziel: Unternehmensübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Vielfalt.

Ähnliche Inhalte

Menschen bei der BSH
Menschen bei der BSH
Menschen bei der BSH

Die BSH Hausgeräte GmbH ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Branche und der größte Hausgerätehersteller in Europa. Die individuellen Kundenbedürfnisse der Menschen in allen Regionen der Welt als Antriebskraft, ist es der Anspruch der BSH, mit ihren herausragenden Marken, innovativen Produkten und erstklassigen Lösungen die Lebensqualität der Menschen weltweit kontinuierlich zu verbessern.